Energiewende: sicher, sauber und bezahlbar – nur mit GRÜN!

Schwarz-Gelb macht den Strom teuer

Als Schwarz-Gelb 2009 anfing, lag die EEG-Umlage bei 1,3 Cent pro Kilowattstunde (ct/kWh). Wenn Schwarz-Gelb Ende September 2013 aufhört, liegt sie bei 5,3 ct/kWh – viermal so hoch. Schuld daran ist die preistreibende Politik der Merkel-Koalition und Industrie-Sonderrabatte für rund 1.700 Unternehmen. Das ist der Grund, warum die EEG-Umlage 2014 ein neues Rekordhoch erreicht. Der Bau neuer Ökostromanlagen ist dafür nur zu 13 Prozent verantwortlich.

Über 4 Milliarden Euro sparen mit GRÜN

Die Energiewende ist bezahlbar. Kosten und Nutzen müssen aber endlich fair verteilt werden. An der Börse ist Strom so billig wie nie – dank des Ökostroms.
Einkaufen können da aber nur Industrieunternehmen und Energieversorger. Die Privatkundinnen und Privatkunden zahlen drauf. Schwarz-Gelb wird daran nichts ändern. Wir schon. Mit unserem Energiekonzept können wir sofort deutlich über 4 Milliarden Euro sparen.
Mit GRÜN sinkt die EEG-Umlage um etwa 1,3 ct/kWh, eine Familie mit zwei Kindern würde so 50 Euro im Jahr sparen.

Mehr Infos auf unserem Flugblatt: http://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/GRB_BTW2013_Flugblatt_Energie_lay04.pdf

Verwandte Artikel